Unsere Schule befindet sich weiterhin im Pandemiebetrieb.
Die Lehrerteams teilen Ihnen jeweils mit, wie die Präsenz-/ bzw. Fernbeschulung in den einzelnen Lerngruppen durchgeführt wird.

 

Es gibt eine Notbetreuung.
Falls Bedarf besteht, bitte an die Schulleitung wenden:

per Mail: schulleitung'at'vvps.de oder telefonisch 0157 88152861

Eine Orientierungshilfe zum Thema Notbetreuung finden Sie auf unserer Downloadseite.

 

-------------------------------------------------------------------

Maskenpflicht für alle Schüler/innen und Mitarbeiter/innen in der Schule und in den Bussen.

-------------------------------------------------------------------

 

Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln des Landes Baden-Württemberg und das Hygienekonzept unserer Schule.

 

--------------------------------------------------------------------------

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigten, 

 

um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und unnötige Infektionen zu vermeiden, weisen wir dringend auf die Informationen des Kreisgesundheitsamtes Biberach hin. 

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums, des Sozial-Ministeriums und des Robert-Koch-Instituts.

 

--------------------------------------------------------------------------

 
Wir bitten um Beachtung
 

Ab sofort und / oder für kommendes Schuljahr ist an unserer Schule noch eine Stelle für Lehrkräfte frei:

Stellenanzeige VvPS 03:21.pdf
PDF-Dokument [1'016.5 KB]

Für kommendes Schuljahr ist an unserer Schule noch eine FSJ-Stelle frei:

 

Phönix- Praxisprojekte

Apfel- Collage“

Gemeinsam sind wir nach Kürnbach gefahren, um dort mehr über Streuobstwiesen zu erfahren. Dort haben wir Äpfel gesammelt, um sie anschließend zu pressen. Das Pressen war ganz schön anstrengend. Zur Belohnung haben wir unseren frisch gepressten Apfelsaft probiert. Am nächsten Tag durften wir auf einer Streuobstwiese kostenlos Äpfel sammeln. Zuerst mussten wir Planen auslegen, um im Anschluss die Äpfel vom Baum zu schütteln. Mit rund 400 Kilogramm Äpfel fuhren wir nach Bußmannshausen, um dort unsere Äpfel pressen zu lassen. Wir haben insgesamt 240 Liter herausbekommen, die wir dann am Elternabend verkauft haben.

 

„Tannen- Collage“

In Ingerkingen durften wir umsonst Äste einer großen Blautanne absägen.
Die schönen Äste haben wir uns abg
ezwickt, den Rest durften wir dort lassen.

Die Blautanne, die wir uns holen durften, haben wir zu Grabgestecken verarbeitet.
Die Gestecke haben sich gut verkauft, weil sie uns wirklich gut gelungen sind.

 

„Markt- Collage“

Mit voller Motivation haben wir unsere Gestecke für Allerheiligen auf dem Wochenmarkt verkauft. Da wir nicht alles auf dem Wochenmarkt verkaufen konnten, haben wir den Rest der Gestecke im Dorfladen Subasi in Schönebürg verkauft. 
Bei gefühlt – 6 Grad standen wir ein weiteres Mal auf dem Biberacher Wochenmarkt, um unsere selbst gemachte Deko und die Adventskränze zu verkaufen. Die Adventskränze kamen bei den Kunden sehr gut an. Wir haben uns trotz der Kälte nicht unterkriegen lassen.

 

Work& climb im MobiPark- Collage“

Wir arbeiten jeden Freitag im MobiPark in Laupheim – egal bei welchem Wetter. Bei unserem ersten Einsatz haben wir Schirme sortiert. Die kaputten Schirme wurden weggeworfen und die funktionierenden Schirme wurden eingelagert. Manchmal dürfen wir mit dem Besitzer des MobiParks auf dem Quad mitfahren. Da macht die Arbeit gleich viel mehr Spaß! Außerdem haben wir mit einer anderen Schule aus Laupheim bei einer Müllsammelaktion von Pistenbully mitgemacht. Als Belohnung haben wir ein Eis bekommen, obwohl esziemlich war. Bei den Parkplätzen haben wir viel Holz entfernt, weil dort ein Zaun gebaut werden soll. An diesem Tag war es sehr kalt, deswegen hat uns der Besitzer des Mobiparks seine Mützen ausgeliehen.

 

Teambuilding- Collage“ 

Als Team haben wir versucht einen großen Turm aus Spaghetti und Marshmallow zu bauen. Leider hat es nicht so gut geklappt.

Zur Belohnung für die Müllsammelaktion haben wir einen Basejump umsonst bekommen. Dazu mussten wir uns erstmal Klettergurte anziehen, bevor es dann in die Höhe ging. Einige von hatten ganz schon Schiss tatsächlich zu springen, andere machten oben noch eine extra Showeinlage. Als Team haben wir versucht einen Säureteich zu überwinden. Wir haben viel diskutiert und viel probiert, um die Balken auf die Steine zu bekommen. Leider hat uns am Ende die Zeit und das letzte Quäntchen Glück gefehlt. Aber wir probieren es wieder!

 

Vinzenz-von-Paul-Schule

SBBZ ESENT

Elisabethenweg 1 
88477 Schönebürg

07353-983750

Informationspflicht auf Grundlage des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes:

Die Vinzenz-von-Paul-Schule, die Stiftung Elisabethenpflege Schönebürg und die Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt